Nacht der Solidarität

Obdachlosigkeit ist ein offensichtliches Problem in Berlin. Bis 2020 wusste aber niemand genau, wie viele Obdachlose es in Berlin überhaupt gibt. Im Januar 2020 wurde eine erste stadtweite Straßenzählung von wohnungslosen Menschen im öffentlich zugänglichen Raum und in den Notunterkünften durchgeführt. (Die Ergebnisse finden Sie hier.) Die Zählung wurde getragen durch ein breites zivilgesellschaftliches Engagement. Der VskA, die FreiwilligenAgentur und die Berliner Stadtteilzentren haben die Nacht der Solidarität aktiv unterstützt. 

In der Nacht vom 29. auf den 30. Januar 2020 wurden die Obdachlosen von rund 400 Teams, die aus mindestens drei Freiwilligen bestehen, erfasst. Wir waren in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (Sen IAS) damit befasst, die Registrierung und Betreuung der insgesamt rund 1.800 Freiwilligen zu konzipieren, durchzuführen und auszuwerten 

Es ist kaum zu glauben: Bereits Anfang Dezember konnten 3.727 Freiwillige für die Nacht der Solidarität gewonnen werden! Die hohe Bereitschaft der Berliner:innen, sich in der Nacht zu engagieren, übertrifft alle Erwartungen. 2600 Freiwillige waren in der Nacht vom 29.01. zum 30.01. in Berlin unterwegs, um Obdachlose zu zählen. Wir bedanken uns herzlich bei allen Engagierten! 


Mehr aus der Kategorie Projekte - Archiv

Corona-Nachbarschaftshilfe

In den Krisenjahren 2020 und 2021 waren wir die Koordinierungsstelle für nachbarschaftliche Hilfen während der Corona-Pandemie bei uns im Bezirk. Wir waren Anlaufstelle für Freiwillige, die sich im Rahmen der Pandemie engagieren wollten, um Menschen, die aufgrund von Quarantäne nicht mehr die ei

weiterlesen...

Tag der offenen Gesellschaft

Am Tag der offenen Gesellschaft kommen in ganz Deutschland Menschen zusammen und setzen sich für eine weltoffene, tolerante Gesellschaft ein. Gemeinsam diskutieren sie, wie Zukunftsvisionen aussehen können. Unter dem Motto #dafür lädt die Initiative Offene Gesellschaft zum gemeinsamen D

weiterlesen...

Telefonischer Besuchsdienst

In Zeiten der Corona-Pandemie verlassen ältere Menschen seltener ihre Wohnungen, der Kontakt zu anderen Personen ist eingeschränkt und das Gefühl von Einsamkeit nimmt zu. Oftmals fehlen dieser Tage die Besuche der Familienangehörigen und Freunde, die Gespräche „übern Gartenzaun“ oder das P

weiterlesen...

Nacht der Solidarität

Obdachlosigkeit ist ein offensichtliches Problem in Berlin. Bis 2020 wusste aber niemand genau, wie viele Obdachlose es in Berlin überhaupt gibt. Im Januar 2020 wurde eine erste stadtweite Straßenzählung von wohnungslosen Menschen im öffentlich zugänglichen Raum und in den Notunterkünften durc

weiterlesen...