Engagements der Woche

Hier finden Sie ausgewählte Engagementangebote! Jede Woche neu!

außerschulische Hausaufgabenhilfe (68033)

Hausaufgabenhilfe für 3 bis 5 Kinder und Jugendliche in der Jugendfreizeiteinrichtung TreibHaus. Die Tätigkeit soll keine Nachhilfe sondern eine Betreuung mit Ansporn und Rückhalt bei Schwierigkeiten sein. Es ist zu erwarten, dass auch und besonders Migrantenkinder davon Gebrauch machen werden und sich somit ein Lerneffekt in der deutschen Sprache von selbst ergibt. Es gibt einen bestätigten und bezifferten Bedarf, der mit Anlaufen des Projekts jedoch anwachsen kann und deshalb genug Betätigungsmöglichkeiten für mehrere Freiwillige bietet. Als Freiwilliger können Sie konkret bei der Betreuung der
Hausaufgaben unterstützen. Schwerpunkt sind die Tage Montag und Dienstag.

Pflanzenbörse in Alt-Marzahn und Mitarbeit im historischen Bauerngarten (23276)

Gelegen am Rande des historischen Angerdorfes soll er zur öffentlichen Wahrnehmung des Dorfes als historisches Ensembles in der Stadt beitragen. Zu gleich soll er auch eine Brücke zu den Bürger, Pflanzenliebhabern, Haus- und Kleingärtner schlagen. Es soll zu einem Podium für Pflanzenliebhaber werden, zum Fachsimpeln und soll zum verstärkten Anbau heimischen Pflanzen und Gehölze anregen. Gesucht werden interessierte BürgerInnen, die sich bereitwillig mit ihrem Fachwissen einbringen, diesen Prozess fördern und ausgestalten.

Vormundschaft/ Patenschaft für junge Geflüchtete (187060)

  • Als beständige Ansprechperson können Sie eine Vertrauengrundlage schaffen, die auch über den 18. Geburtstag bestehen bleibt und die Jugendlichen dabei unterstützen hier anzukommen. Auch für die Ehrenamtlichen bedeutet die Vormundschaft eine große Bereicherung. Es sei zwar nicht immer einfach, aber dennoch eine einzigartige Erfahrung.
    Was wir Ihnen bieten:
  • verlässliche Anlaufstelle bei Problemen und Fragen
  • Kooperation mit Jugendhilfeeinrichtungen, die uns interessierte Jugendliche für eine ehrenamtliche Vormundschaft mitteilen. Mit den wartenden Jugendlichen werden wir sie gerne vermitteln
  • regelmäßiger Newsletter mit nützlichen Informationen und Veranstaltungstipps
    Was Sie mitbringen sollten:
  • Vorkenntnisse (in Asylrecht, Jugendhilfe, Umgang mit Traumafolgestörungen…) sind hilfreich, aber keine Voraussetzung, wichtiger sind
  • Selbstverständnis als Interessenvertreter/in des Mündels
  • offene Einstellung zu unterschiedlichen kulturellen Verhältnissen und Lebensbedingungen
  • Zeitliche Ressourcen
  • Flexibilität: Ausrichtung des Handelns an den persönlichen Bedürfnissen und dem Entwicklungsstand des Kindes
  • Belastbarkeit und Stabilität um belastende Situationen aushalten können
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Keine Scheu vor Kontakt mit Behörden, Gerichten oder Jugendhilfeeinrichtungen und der Zusammenarbeit mit den Beteiligten
    im System
  • Bewusstsein über die persönlichen und fachlichen Grenzen, um Unterstützung in Anspruch nehmen zu können
  • Respekt vor dem Mündel. Wertschätzung gegenüber ihren Fähigkeiten, Förderung der Persönlichkeit, Sensibilität für Nähe
    und Distanz
  • Transparentes Handeln und Beteiligung der Kinder/Jugendlichen an den Entscheidungsprozessen
  • Bereitschaft zum Austausch und zur Vernetzung mit anderen Vormunden